Dr. SEO: Inhalte richtig strukturieren

Weiterlesen

Dr. SEO weiss, dass ein guter Aufbau von Website-Inhalten wichtig ist. Es hilft dem Besucher, die für ihn spannenden Inhalte rasch zu erkennen. Und damit ist auch schon ein wichtiger Schritt in Richtung Suchmaschinenoptimierung gemacht. Aber: Wie genau strukturiert man den Inhalt optimal für Benutzer und Suchmaschine? Nachfolgend gehen wir auf die wichtigsten Inhaltselemente ein. Wir zeigen Ihnen, worauf bei diesen Elementen zu achten ist.

Titel

Titel sind ein wichtiges Instrument, sowohl für die Suchmaschine wie auch den Besucher. Bitte achten Sie bei Vergabe der Titel auf folgende Punkte:

  • Wichtigste Stichworte des Abschnittes müssen enthalten sein
  • Sinnvolle Unterteilung in Abschnitte und Kapitel (mit Titel bzw. Untertitel)
  • Titel bis zur dritten Stufe sind von Relevanz für die Suchmaschinenindexierung
  • Der Titel muss einen fesseln und zum Weiterlesen anregen

Grundsätzlich gibt es jedoch bei der Suchmaschinenoptimierung anhand Titeln eins zu beachten: Schreiben Sie den Titel hauptsächlich für den Besucher, nicht für die Suchmaschine – Sie wollen schliesslich Kunden gewinnen!

Lead, Fliesstext

Der eigentliche Inhalt besteht aus einem Lead und dem Fliesstext. Für die Suchmaschine ist vor allem der Lead von grossem Interesse. Hierzu geben wir gerne ein paar Tipps:

  • Kurz halten: 2-3 Sätze
  • Wichtige Stichworte in den Lead packen
  • Lead muss spannend und gut lesbar sein
  • Lead hervorheben (z.B. fett)

Der anschliessende Fliesstext soll voll und ganz auf den Besucher ausgerichtet sein. Schreiben Sie den Text so, dass dieser für den Besucher spannend ist und die zu erwartenden Inhalte in kurzen und prägnanten Sätzen enthält.

Bilder

Bilder sagen nicht nur mehr als 1000 Worte, sondern können auch ein guter Grund sein, gefunden zu werden. Auch Suchmaschinen können aus Bildern Informationen gewinnen und diese dementsprechend auswerten und indexieren. Achten Sie beim Einfügen von Bilder auf die folgenden Punkte:

  • Bildname so wählen, dass dieser mit dem Inhalt des Bildes oder der zu vermittelnden „Message“ übereinstimmt
  • Alternativtext (html-Tag: alt=““): Nicht zu lang, aussagekräftige Wörter verwenden
  • Bild Titel (html-Tag: title=““): Kann i.d.R. gleich definiert werden wie der Alternativtext, evtl. etwas ausführlicher
  • Bild Verlinkung: Verlinken Sie das Bild mit weiterem Inhalt (z.B. Grossbild, Verlinkung zum Hersteller, Detailseite)

Um die Website benutzerfreundlich zu halten, sollten sie Layer anstatt Popup-Fenster verwenden, um die Grossbilder anzuzeigen.

Interne Verlinkung

Ein interner Link verweist auf eine weitere Seite der eigenen Website. Der Zweck von internen Links ist hauptsächlich die Benutzerführung. Optimal ist die Verlinkung, wenn der Benutzer immer das vorfindet, was ihn interessiert. Wir unterscheiden drei Fälle bei der internen Verlinkung:

  • Detaillink: Von der groben Gesamtübersicht kommt man auf detailliertere Infos
  • Stichwortlink: Müssen nicht strukturiert sein, befinden sich i.d.R. im Inhalt selber
  • Hauptlinks: Wichtigste Hauptseiten, sollten am besten auf jeder Seite in Form einer Navigation ersichtlich sein
  • Bild Verlinkung: Verlinken Sie das Bild mit weiterem Inhalt (z.B. Grossbild, Verlinkung zum Hersteller, Detailseite)

Der wichtigste Aspekt für die Suchmaschinenoptimierung betreffend Verlinkungen ist die Benutzerführung. Folgende Aussage trifft ziemlich genau den Punkt: „Bei einer perfekten Benutzerführung wird auch die Suchmaschine optimal geführt, was eine gute Indexierung der Webseite und beste Suchresultate zur Folge hat.“

Bei unserem nächsten SEO-Beitrag erzählen wir Ihnen mehr zum Thema Meta-Tags.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.