Black-Out

Weiterlesen

Hallo Leute! Gestern war wiedermal ein total unproduktiver Tag. Bei uns an der Arbeit war nämlich der ganze Tag keine Internetverbindung verfügbar, was heisst, dass die meisten Arbeiten unmöglich waren. Anscheinend hatten viele Firmen und Haushalte in der Schweiz dasselbe Problem, was uns jedoch natürlich auch nicht weitergeholfen hat. Nun liess mir dies massenhaft Zeit zum philosphieren – natürlich über unsere Abhängigkeit vom Internet. Wie gross sind die Folgen eines Totalausfalles? Gibt es Alternativen zu dem, was aus der Wand kommt? Ist unser Netz für Cyberterrorismus anfällig?

Wie sollte man überhaupt bei solch einem Ausfall handeln? Denn als wir heute bei der Hilfezentrale des Internetanbieters anriefen wurde uns gleich klar, wie viel diese Leute an der Front einstecken müssen obwohl sie uns eigentlich gar nicht helfen können. Die Supporter an vorderster Front können auch nur das Problem aufschreiben und weitermelden. Dabei kam ich also schon schnell zum Schluss, dass man eigentlich nichts anderes machen kann als zu warten und auf das Beste zu hoffen.

Solch einen Ausfall kann äusserst negative Folgen haben, erst recht für eine Firma, die fast ausschliesslich im Internet arbeitet, so wie WEBSAMURAI. Zum Glück kann man da ja auch in den Starbucks gehen und dessen Güte durch Wireless Netzwerk ausnutzen. Aber was, wenn jetzt kein Starbucks in der Nähe ist? Was macht man dann? Heutzutage hat man dann die Option eines Smartphone-Hotspots. Aber abhängig vom Abo kostet das auch sehr viel Geld und das würde man natürlich gerne sparen. Und selbst wenn man ein Flatrate Abo besitzt nützt es auch nicht viel, wenn die Verbindung lausig ist. Da bleiben also eigentlich kaum mehr Optionen übrig.

Schlussendlich bleibt einem eigentlich nur noch die Möglichkeit, die Lage zu akzeptieren und zu versuchen das Beste draus zu machen. Selbstverständlich ist es so, dass es dann nicht so viel zu tun gibt, denn fast alle unsere Arbeiten sind mit dem Internet verbunden. Nun stellt sich die Frage, ist dies wirklich klug? Ist das klug, wenn ein grosser Teil all unserer Daten ausschliesslich über das Internet erreicht werden kann? Ist das klug, wenn sich schon bald unser komplettes Leben im Internet finden lässt? So wie mehr Informationen im Internet zu finden sind, so gibt es auch mehr Möglichkeiten für Hacker um Druck auf die Gesellschaft auszuüben, sei das mit der „Geiselnahme“ oder dem Missbrauch wichtiger Informationen. Viele Leute denken so, aber obwohl dies alles sehr beängstigend tönt und man am liebsten wohl alle seine Internet-Accounts löschen würde, überwiegen natürlich die Vorteile bei Weitem. Viele Hacker lassen sich mit sehr einfache Massnahmen abwehren und obwohl es vielleicht etwas mühsam ist, das Passwort um zusätzliche Stellen mit sowohl Buchstaben als auch Zahlen zu verlängern, kann nur das schon sehr viel helfen.

Also grundsätzlich: Seid vorsichtig im Internet, dann kann euch nicht viel passieren – bis auf einen Internetausfall …

Dazu ein kurzes Zitat:

Es macht Freude, in einem vom Sturm gepeitschten Schiff zu sein, wenn man sicher ist, dass es nicht untergehen wird.

Blaise Pascal, Religionsphilosoph.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.