Bessere Akquisitionunterstützung durch Google Analytics

Weiterlesen

Erneut hat Google ihr Tool Google Analytics angepasst und ergänzt es mit spannenden neuen Funktionalitäten zum Thema Akquisition. Viele Auswertungsmöglichkeiten von Website-Zugriffstatistiken zur Suchmaschinenoptimierung befinden sich nun unter dem Menüpunkt Akquisition, wie z.B.: „Keywords -> Organisch für Zugriffe über die Google Stichwortsuche und „Suchmaschinenoptimierung -> Suchanfragen“ mit Stichworten, wo man in Ungefähr die Platzierung des entsprechenden Stichwortes nachschauen kann. Nun befinden sich zwei komplett neue Auswertungsmöglichkeiten unter dem Menüpunkt Akquisition: Übersicht und Kanäle.

Akquisition Übersicht

Auf der Übersichtsseite sieht man auf den ersten Blick sehr gut, über welche Zugriffskanäle die Benutzer am ehesten auf der Website verweilen und über welche Kanäle am wenigsten. Gemäss obenstehender Grafik sehen wir nun sehr genau, wie hoch die Absprungrate der Benutzer sortiert nach Kanal ist. So sehen wir zum Beispiel auf Anhieb, dass der Kanal „Social“ der effektivste ist und die Besucher tendenziell länger auf der Website verweilen. Eher schlecht ist der Kanal Paid Search – in diesem Fall Google Adwords. Hier springen 2 von 3 Besuchern bereits nach dem ersten Seitenzugriff wieder ab.

Grundsätzlich ist die Übersicht in drei Teile unterteilt: Akquisition, Verhalten und Conversion (wobei die Conversions auf der Grafik nicht eingerichtet sind).

In der Akquisition können wir die Kriterien „% neue Besuche“, „Neue Besuche“ und „Besuche“ nach Kanal getrennt sortiert anzeigen. Beim Verhalten können wir die Ansicht nach den drei Kriterien „Absprungrate“, „Seiten/Besuch“ und „Durchschnittliche Besuchsdauer“ sortiert anzeigen. Dort sehen wir zum Beispiel, dass die Besucher über den Social Kanal zudem im Schnitt über 4 Minuten pro Besuch auf der Website verweilen, was schon mal ein sehr guter Wert ist für eine noch nicht ganz so umfangreiche Website. Die durchschnittliche Besuchsdauer wird nur noch von den Besuchern über die direkten Websiteaufrufe und von denen übertroffen, die über Referral – also einen Link auf einer anderen Website – zu uns gefunden haben.

Die Conversions sind direkte Ziele, die wir auf der Website erzielen wollen. Ein Beispiel dazu wäre bei uns das Ausfüllen des Kontaktformulars. Nun, die Conversion haben wir im Moment nicht eingerichtet, womit wir dazu noch keine direkten Rückmeldungen geben können. Mittels Conversion-Box könnte die Zielerreichung jedes Besuchers der Website nach Kanal unterteilt angesehen werden. Dies wiederum heisst, dass wird unbedingt Conversions bzw. Ziele einrichten sollten, da diese Statistik definitiv zu den spannenderen gehört und wertvolle Inputs für weitere Werbestrategien geben kann.

Akquisition Kanäle

Unter dem Untermenüpunkt „Kanäle“ befinden sich schliesslich die detaillierten Statistiken zur Auswertung der Kanäle, über die die Besucher auf die Website zugegriffen haben. Was sich in der Übersicht noch schön in sortierbaren Balkendiagrammen befindet, sind die harten Fakten, sortiert nach Kanal. Auch hier kann man mittels verschiedenen Einstellungen und Sortiermöglichkeiten die Statistiken so aufbereiten, wie Sie für das Marketing den grössten Nutzen ergeben.

Fazit

Dank den neuen beiden Statistikseiten „Akquisition“ und „Kanäle“ lassen sich definitiv noch aussagekräftigere Statistiken auslesen, die gerade für das Marketing und die weitere Planung von grossem Nutzen sein können. Für uns konkret würde diese neue Statistik also aussagen, dass wir einerseits nun wirklich  Conversions einrichten sollten und dass der Referral-Kanal (also Links zu unserer Website auf anderen Websites) dank kleiner Absprungrate und hoher durchschnittlicher Besuchsdauer vermutlich der ertragreichste Kanal ist. Am wenigsten Erfolgreich ist im Moment der Paid Search-Kanal mit einer hohen Absprungrate und einer niedrigen durchschnittlichen Besuchszeit. Konkret heisst das, dass wir nun die Paid Search bzw. die Google Adwords Anzeigen optimieren müssen, um auch über diesen Kanal bessere Ergebnisse zu erreichen.

Los geht’s …

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.